Das Juze hat geöffnet!

- unter strikter Einhaltung der Hygienevorschriften-

Das Jugendzentrum hat aktuell geöffnet - allerdings unter Einhaltung verschärfter Hygienevorschriften.

 

Das wichtigste in Kürze:

 

·         Anmeldung zu Veranstaltungen zwingend notwendig über unsere Homepage: hier für Anmeldung klicken.
 

Dies bedeutet im Einzelnen:
à Anmeldung zwingend notwendig
à Teilnahme an Veranstaltung ohne Anmeldebestätigung nicht möglich
à Anmeldung immer bis am Tag vor Veranstaltungsbeginn möglich
    (= Anmeldeschluss am Vortag um 14:30 Uhr)

à Begrenzte Teilnehmeranzahl

·         Maskenpflicht

·         Ausschluss von Personen, die…

- in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu an COVID-19-Erkrankten hatten

- selbst an COVID-19 erkrankt sind oder

- als Kontaktperson der Kategoriegruppe 1 (Personen mit höherem Infektionsrisiko) gelten. 
- besonders gefährdet mit Vorerkrankungen wie z.B. Erkrankungen der Lunge, Mukoviszidose, immundepressive Therapien, Krebs, Organspenden o. ä. sind.

- typische Symptome einer Infektion mit SARS-CoV-2, namentlich Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns, aufweisen.


Kurzübersicht: Hygienekonzept

1) Vorherige Anmeldung ist zwingend notwendig!

Anmeldungen erfolgen hier über die Homepage. Deine E-Mail Adresse benötigen wir unbedingt, um nach der Anmeldung eine Rückmeldung geben zu können, ob die Höchstteilnehmerzahl schon erreicht ist oder nicht. Bei Änderungen oder gar der Entfall einer Veranstaltung wird ebenso via E-Mail kommuniziert. Das Prüfen der Mails und des Spamordners vor Veranstaltungsbeginn ist deshalb unbedingt notwendig.

 

2) Ausschluss von Personen

Personen werden von der Veranstaltung ausgeschlossen,

- die in den vergangenen 14 Tagen Kontakt zu an COVID-19-Erkrankten hatten

- selbst an COVID-19 erkrankt sind oder

- als Kontaktperson der Kategoriegruppe 1 (Personen mit höherem Infektionsrisiko) gelten. 

-Besonders gefährdete Kinder mit Vorerkrankungen wie z.B. Erkrankungen der Lunge, Mukoviszidose, immundepressive Therapien, Krebs, Organspenden o. ä. sind grundsätzlich von der Teilnahme ausgeschlossen.

- Eine Teilnahme von Personen, die typische Symptome einer Infektion mit SARS-CoV-2, namentlich Fieber, trockener Husten, Störung des Geruchs- und Geschmackssinns aufweisen, ist nicht möglich.

 

  3) Dokumentation

Von jedem Teilnehmer und jedem Betreuer müssen Name, Vorname, Adresse, Telefonnummer, Bezeichnung des Angebots, Datum, Beginn und Ende der Teilnahme wahrheitsgemäß dokumentiert werden. Die Daten sind zum Zweck der Auskunftserteilung gegenüber dem Gesundheitsamt und der Ortspolizeibehörde und müssen 4 Wochen aufbewahrt werden.

 

4) Essen & Trinken

 - Koch- und Backangebote können leider nicht angeboten werden.

- Eigenes Trinken / eigene Trinkflasche mitbringen und beschriften, damit keine Verwechslungen stattfinden können.

-Essen und Trinken dürfen nicht geteilt werden.

- Keine gemeinsame Nutzung von Geschirr / Besteck.

 

5) Allgemeine Hygieneregeln

- Keine Berührungen, Umarmungen und kein Händeschütteln.

- Händehygiene: mindestens 20 Sekunden lang die Hände mit Flüssigseife waschen, Handdesinfektionsmittel nur dann einsetzen, wenn Wasser und Flüssigseife nicht zur Verfügung stehen.

- Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere nicht Mund, Augen und Nase anfassen.

- Niesen/Husten in die Ellenbeuge (nicht in die Hand) oder in Einmaltaschentücher, die anschließend sofort entsorgt werden. Beim Niesen, Schnäuzen und Husten größtmöglichen Abstand wahren und am besten von anderen Personen wegdrehen.

- Maskenpflicht ausnahmslos für alle Besucher & Betreuer.

- Die Abstandsregelung von 1,5 Metern zwischen Betreuenden und Teilnehmenden wird durchgängig eingehalten. Die Teilnehmenden werden auf die Beachtung der Abstandsregelungen hingewirkt.

 

6) Angebote / Veranstaltungen des Jugendzentrums

- Alle Angebote werden in ihrer Eigenschaft so ausgewählt und geplant, dass alle o.g. Hygieneregeln für die gesamte Gruppe einhaltbar sind.

- Ansammlungen im Außenbereich außerhalb des Angebots / der Maßnahme werden vermieden.

 

 7) Räumlichkeiten

- Die Sanitärräume werden täglich desinfiziert.

-Die Verkehrswege innerhalb Eingangsbereich, Treppenhauses und den Betreuungsräumen ist durch Pfeil -und Bodenmarkierungen festgelegt.

-Die Handkontaktoberflächen des Jugendhauses werden nach jedem Angebot gründlich desinfiziert. Zu den Handoberflächen gehören beispielsweise (Spiel-) Materialien und Möbel (Spielgeräte, Controller, Sofas, Tische, Werkzeuge etc.) sowie Türgriffe.

-Das Kinder- & Jugendzentrum behält sich vor, weitere Schilder, Plakate und Hinweise bei Bedarf anzubringen.

- Bei Angeboten in den Innenräumen sind die Fenster, soweit dies das Wetter erlaubt, die ganze Zeit geöffnet. In jedem Fall wird regelmäßig und nach Ende des Angebotes  eine gründliche Stoß- /Durchzugslüftung durchgeführt.

- Eine Vermietung der Räumlichkeiten an Privatpersonen, Vereine und Schule findet nicht statt.

 

8) Personal

- Der Träger hat das Personal des Kinder- und Jugendzentrum Kappel-Grafenhausen vorab hinsichtlich der Einhaltung der Hygieneregeln informiert und ist weiterhin bei Änderungen von Hygienemaßnahmen verpflichtet sein Personal entsprechen zu instruieren.

- Alle Regeln und Hinweise werden im Team besprochen und den Kindern/Jugendlichen regelmäßig kommuniziert und erklärt. 

- MitarbeiterInnen sowie ehrenamtliche Kräfte mit Krankheitssymptomen dürfen keinesfalls Betreuungsaufgaben übernehmen.

 

Fragen können via Facebook, Insta oder per Mail  an jugendzentrum-grafenhausen@awo-ortenau.de jederzeit gerne gestellt werden!

 

Downloads

Download
Hygienekonzept Kinder- und Jugendzentrum Kappel-Grafenhausen
Hier kann das aktuelle Hygienekonzept des Kinder- und Jugendzentrum Kappel-Grafenhausen heruntergeladen werden (PDF).
2020_11_Hygienekonzept_JuzeKG_Corona.pdf
Adobe Acrobat Dokument 923.5 KB
Download
Dokumentationsblatt
Hier kann das Dokumentationsblatt zur Datenerhebung nach §6 Corona-VO heruntergeladen und für die Anmeldung mitgegeben werden.
Kontaktformular_NEU.pdf
Adobe Acrobat Dokument 12.7 KB